Dill

Frischer Dill

Allgemeines über Dill:

Dill ist den Meisten aus der Küche bekannt und wird hier wegen seines feinwürzigen Aromas gerne zu Fisch- und Fleischgerichten verwendet.

Mittlerweile ist Dill eines der meistangebautesten Gewürze in Deutschland und kann bei zeitversetztem Anbau den ganzen Sommer geerntet werden.

Dill (Symbolbild)

Wirkung auf mein Pferd:

Dill beinhaltet das ätherische Öl Carvon, sowie die Nährstoffe Kalium und Calcium in nicht unerheblichen Mengen.
Dadurch wirkt das Kraut sanft:

–          Krampflösend

–          Verdauungsfördernd

–          Blähungstreibend

–          Antibakteriell

Wann wende ich Dill an?

Seine antibakteriellen Eigenschaften können das Wachstum von Pilzen und Bakterien hemmen und somit auch zum Abklingen kleinerer Infektionen beitragen.

Vor allem wegen den Krampflösenden Eigenschaften kann Dill auch bei leichten Verdauungsbeschwerden zur Besserung beitragen.

Als Bonus verfeinert Dill durch seinen guten Geschmack Kräutermischungen und trägt so zu einer besseren Annahme bei.

Rechtliches:
Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Für eine grundsätzliche Richtigkeit kann trotzdem nicht garantiert werden. Kräuter alleine können keine Krankheiten heilen, sondern lediglich unterstützend wirken. Im Falle einer Krankheit immer den Tierarzt informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.